Freie Wählergemeinschaft Delitzsch e.V.      
    KONTAKT IMPRESSUM
   
      Datenschutzerklärung
       

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

AKTUELLES 2018  
 
         
 
 

09. November 2018 - Pressemitteilung
Delitzscher Politiklandschaft wird sich verändern

Die Freie Wählergemeinschaft Delitzsch wählte im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung am 8.November 2018 einen neuen Vorstand. Der bisherige Vorsitzende, Uwe Bernhardt, sowie die stellvertretende Vorsitzende, Dagmar Raab und der Schatzmeister Torsten Köppen wurden mit dem Traumergebnis von 100 Prozent der abgegebenen Stimmen im Amt bestätigt. Die Delitzscher Freien Wähler verzeichnen in den letzten Monaten einen enormen Mitgliederzuwachs, der in Form einer riesigen Kandidatenliste für den Delitzscher Stadtrat Schwung in die politische Landschaft der großen Kreisstadt Delitzsch bringen wird. Stand 8.November 2018 beabsichtigen 40 Delitzscher Bürger auf der Liste der Freien Wähler für die Stadtratswahl zu kandidieren, wobei die Liste noch offen ist. In einem kurzen Ausblick auf die Kommunalwahlen im Jahr 2019 gab der Vorsitzende für die Stadtratswahl ein Wahlziel von 20 Prozent plus X aus. Bei den Ortschaftsratswahlen werden die Freien Wähler sich auf Schenkenberg, Laue und Benndorf konzentrieren.

Uwe Bernhardt
Fraktionsvorsitzender

>>> Download

23. Oktober 2018 - Pressemitteilung
Unter dem Motto „Räte macht das Licht an – Delitzsch strahlt nicht überall“

Unter dem Motto „Räte macht das Licht an – Delitzsch strahlt nicht überall“ rufen die Delitzscher Freien Wähler am 31.Oktober, 17.00 Uhr, zu einer Lichterkettenaktion am Flämingstaler Weg gegenüber dem Delitzscher Tiergarten auf. Die unbeleuchteten Radwege ins Wohngebiet Kertitz stellen nicht nur für Frauen und Kinder gerade in der dunklen Jahreszeit auf dem Weg von und zur Schule /Arbeit eine Gefahr dar. Mit der Aktion sollen der Oberbürgermeister und der Delitzscher Stadtrat ermutigt werden, im nächsten Haushalt nicht nur Millionen für ein Prestigeobjekt  wie das Hallenbad, sondern auch eine wesentlich geringere Summe für die Beleuchtung der Radwege in den Delitzscher Ortsteil Kertitz / Schenkenberg einzustellen und somit eine Investition für das Sicherheitsgefühl der Delitzscher Bürger  zu tätigen. Das Thema gewinnt zusätzlich Brisanz dadurch, dass am ehemaligen Baumarkt in Schenkenberg ein weiteres Wohngebiet entstehen soll, dessen Bewohner ebenfalls mit dem geschilderten Missstand leben müssten. Die politische Verantwortung des Oberbürgermeisters und des Stadtrates für eine sichere, bürgernahe Infrastruktur ist nicht teilbar, auch und gerade, wenn es um die Delitzscher Ortsteile geht. 

Uwe Bernhardt
Fraktionsvorsitzender

>>> Download


09. Oktober 2018 - Antrag: Bürgerentscheid zum Stadtbad!

04. Oktober 2018 - Einladung Mitgliederversammlung Donnerstag dem 08. November 2018

Liebe Mitglieder und interessierte Bürger,

die nächste Mitgliederversammlung der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch e.V. findet als öffentliche Veranstaltung am

Donnerstag, dem 8. November 2018, 19.30 Uhr,
in der Gaststätte „Elberitzmühle", Elberitzstraße 14, in Delitzsch statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung, Feststellen der Beschlussfähigkeit

2. Rechenschaftsbericht des Vorstandes und des Schatzmeisters

3. Beschluss der Mitgliederversammlung über die Entlastung des Vorstandes

4. Wahl der Wahlkommission

5. Wahl des neuen Vorstandes (Vorsitzende/r, Stellvertreter/in,Schatzmeister/in)

6. Bekanntgabe des Wahlergebnisses durch den Wahlvorstand

7. Übernahme der Amtsgeschäfte durch den neuen Vorstand

8. Beschluss der Mitgliederversammlung über die Aufnahme von neuen Mitgliedern

9. Berichte unserer Stadträte aus den Ausschüssen und dem Stadtrat

10. Beschluss der Mitgliederversammlung über die Unterstützung einer Bürgermeisterkandidatur in der Gemeinde Krostitz

11. Stand der Vorbereitung der Kommunalwahl

12. Vorbereitung eines Arbeitseinsatzes zur Verschönerung des Delitzscher Friedhofes

13. Verschiedenes.

Interessierte Bürger sind recht herzlich willkommen. Für gastronomische Betreuung ist gesorgt.

Uwe Bernhardt
Vorsitzender


>>> Download

01. Oktober 2018 - Pressemitteilung
Weniger kostet mehr – Die Badplanung der Verwaltung nimmt immer skurrilere Züge an


Nach intensiver Debatte beauftragte der Delitzscher Stadtrat im Januar 2018 ein Planungsbüro aus Nordrhein-Westfalen, eine Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines Sportbades in Delitzsch zu erstellen. Bestandteile der beschlossenen Beauftragung waren ein Sportbad mit mindestens fünf Bahnen, ein Lehrschwimmbecken, ein Sommeraußenbecken mit ca. 1000 Quadratmeter Wasserfläche sowie Caravaning, Minigolfplatz und ein Naturerlebnisspielplatz in den Betrachtungen zu berücksichtigen. Die Machbarkeitsstudie liegt nunmehr vor und soll dem Stadtrat als Grundlage für den Beschluss zur europaweiten Ausschreibung dienen. Zum großen Erstaunen unserer Stadtratsfraktion mussten wir feststellen, dass in der Studie ohne Abstimmung mit dem Stadtrat von den Vorgaben aus dem Januarbeschluss abgewichen wurde. Nunmehr ist nur noch eine Außenwasserfläche von 475 Quadratmeter geplant. Dies ist nicht mal ein Drittel dessen, was die Stadt Delitzsch ihren Bürgern derzeit im Elberitzbad an Freibademöglichkeiten anbietet. Als wäre das nicht schon genug, wurde den verdutzten Stadträten nunmehr mitgeteilt, dass das Vorhaben nicht nur abgespeckt, sondern auch teurer geworden ist. Von den ehemals in Rede stehenden 13,9 Millionen Euro spricht mittlerweile keiner der politischen Verantwortlichen im Rathaus mehr. Noch bevor die europaweite Ausschreibung des Projektes angelaufen ist, belaufen sich die Kosten schon auf mehr als 15 Millionen Euro und dies, obwohl das Projekt verkleinert wurde. Dies ist aus Sicht der Stadtratsfraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch ein Alarmsignal. Auch eine gastronomische Einrichtung ist im neuen Bad nicht vorgesehen.

Noch besteht die Möglichkeit umzusteuern. Lasst uns vorausschauend in die Zukunft investieren, indem wir notwendige Investitionen für unsere Jüngsten sinnvoll kombinieren. Wenn es darum geht, ein Lehr- und Kursschwimmbecken in Delitzsch zu errichten, so bestünde immer noch die Möglichkeit dies mit dem Neu- oder Umbau der Artur Becker Sporthalle im Rahmen der Schulsanierung zu verbinden. Auch für dieses Vorhaben sind Fördermittel vorhanden. Die Ablehnung des Angebotes der LMBV, Sanierungskosten im Freibad Delitzsch zu übernehmen, durch die Verwaltungsspitze hat sich aus Sicht der Freien Wähler in diesem Zusammenhang als sehr kontraproduktiv erwiesen.

Aus Verantwortung für unsere Stadt und deren weitere finanzielle Gestaltungsfähigkeit auch für die folgenden Generationen - appellieren wir an die anderen Stadträte, das Vorhaben Errichtung eines Hallenbades mit „Außenplanschbecken“ nochmals zu überdenken. Noch ist es nicht zu spät.

>>> Download

27. September 2018 - Haushaltsanträge der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch für Haushalt 2019/2020

- Haushaltsanträge der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch für Haushalt 2019/2020
>>> Download

27. September 2018 - Beschlussantrag der Fraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch – „Gelbe Schleife“

- Beschlussantrag der Fraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch – „Gelbe Schleife“
>>> Download



06. September 2018 - Standpunkt zur Veröffentlichung von Plänen des Oberbürgermeisters zur Richtung einer Schwimmhalle im Delitzscher Norden (LVZ vom 1.September 2018

http://www.lvz.de/Region/Delitzsch/Schwimmbad-Plaene-fuer-Delitzsch-nehmen-Gestalt-an

Die Konzeption für das neue Hallenbad in Delitzsch weiß auf den ersten Blick durch ihre gestalterische Ansicht zu gefallen. Die thematische Anordnung ist durchdacht. Wichtig ist aus unserer Sicht auch, dass zunächst das Thema Lehrschwimmbecken für die Zukunft geklärt ist. Delitzscher Schüler haben zukünftig die Möglichkeit, Sportunterricht in einem modernen Lehrschwimmbecken durchzuführen. Das Lehrschwimmbecken stellt im Gegensatz zu den anderen Anlagen der Schwimmhalle eine Pflichtaufgabe der Stadt Delitzsch dar, das heißt, es hätte ohnehin gebaut werden müssen, auch wenn eine Entscheidung für das Delitzscher Freibad gefallen wäre. Aus Sicht der Freien Wählergemeinschaft sind folgende Punkte kritisch anzumerken:

Mit Umsetzung dieser vorgelegten Konzeption wird es in Delitzsch nach Schließung des Freibades keine legale Schwimmmöglichkeit unter freiem Himmel geben. Dies unterscheidet uns von vergleichbaren Städten, die über ein ähnliches Hallenbad bei vergleichbarer Größenordnung in der Einwohnerzahl verfügen.

Gemäß dem vorliegenden Konzept wird es nur eine sehr kleine Außenbadefläche geben mit einem mit einer Tiefe von 1,35 m. In diesem kleinen Becken (übrigens nur ein Bruchteil dessen, was derzeit im Freibad vorgehalten wird) werden sich zukünftig Nichtschwimmer und Schwimmer drängen müssen. Betrachtet man den Besucherandrang in Delitzscher Freibad im Verlauf eines heißen Sommers, so wird die angebotene Fläche zukünftig nicht mehr auskömmlich sein.

Weiterhin ist kritisch anzumerken ist, dass für Delitzscher Bürger, die das Freibad bislang zum Ausdauerschwimmen genutzt haben, zukünftig auch keine Möglichkeit mehr in den Sommermonaten besteht, dieses Hobby unter freiem Himmel auszuüben.

Die vorgelegte Schwimmbadvariante ist aus sich der Freien Wähler eine Miniaturvariante für ein städtisches Badengebot, das obendrein durch die zu erwartenden Betriebskosten die Gefahr in sich birgt, das andere städtische Einrichtungen des freiwilligen Bereiches wie Tiergarten oder Bibliothek Opfer überbordender Betriebskosten für dieses Hallenbad werden könnten. Die geplante Einrichtung wird neben den bereits jetzt absehbar explodierenden Baukosten keinesfalls eine adäquate Bereicherung des Sommerbadebetriebes in unserer Stadt mit sich bringen. Insofern scheint es ratsam, diese Investition mit Argusaugen und kritisch zu begleiten. Schon jetzt ist klar: die geplante Einrichtung wird mehr Geld verschlingen, als es der Neubau eines Lehrschwimmbeckens und die Sanierung des Freibades zusammengenommen getan hätten.

Insofern wird sich nach Beendigung der europaweiten Ausschreibung die Frage stellen, ob es überhaupt Sinn macht, die Maßnahme unter Berücksichtigung der Baukosten, sinnvoll umzusetzen.


Uwe Bernhardt
Fraktionsvorsitzender FWG

>>> Download

06. September 2018 - Einladung Mitgliederversammlung Donnerstag dem 20. Septemper 2018

Liebe Mitglieder und interessierte Bürger,

die nächste Mitgliederversammlung der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch e.V. findet am

Donnerstag, 20. September 2018, 19.30 Uhr,
im Saal der Gaststätte Elberitzmühle in Delitzsch statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung, Feststellen der Beschlussfähigkeit.

2. Bericht der Mandatsträger aus dem Stadtrat und den Ortschaftsräten sowie dem Kreistag.

3. Vorbereitung der Kommunalwahlen 2019 / Statusbericht desWahlkampf-Organisations-Teams

4. Beschluss der Mitgliederversammlung über die Aufnahme neuerMitglieder

5. Vorbereitung der Vorstandswahlen im November 2018

6. Verschiedenes

Interessierte Bürger sind recht herzlich willkommen. Für gastronomische Betreuung ist gesorgt.

Uwe Bernhardt
Vorsitzender

>>> Download

01. August 2018 - Einladung Mitgliederversammlung Donnerstag dem 30. August 2018

Liebe Mitglieder und interessierte Bürger,

die nächste Mitgliederversammlung der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch e.V. findet am

Donnerstag, 30. August 2018, 18.00 Uhr,
im Saal der Gaststätte Elberitzmühle in Delitzsch statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung, Feststellen der Beschlussfähigkeit

2. Auswertung des Sommerfestes der Freien Wähler 2018

3. Bericht der Mandatsträger aus dem Stadtrat und den Ortschaftsräten sowie dem Kreistag

4. Vorbereitung der Kommunalwahlen 2019 / Statusbericht des Wahlkampf-Organisations-Teams

5. Beschluss der Mitgliederversammlung über die Aufnahme neuer Mitglieder

6. Verschiedenes

Interessierte Bürger sind recht herzlich willkommen. Für gastronomische Betreuung ist gesorgt.

Uwe Bernhardt
Vorsitzender

>>> Download

17. Mai 2018 - Einladung Mitgliederversammlung Donnerstag dem 24. Mai 2018

Liebe Mitglieder und interessierte Bürger,

die nächste Mitgliederversammlung der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch e.V. findet am

Donnerstag, dem 24.Mai 2018, 19.30 Uhr,

im Saal der Gaststätte Elberitzmühle in Delitzsch statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung, Feststellen der Beschlussfähigkeit.

2. Vorbereitung der Klausurtagung der Delitzscher Freien Wähler 2018 Frydstejn (Böhmisches Paradies)

3. Bericht der Mandatsträger aus dem Stadtrat und den Ortschaftsräten sowie dem Kreistag.

4. Vorbereitung der Kommunalwahlen 2019

5. Sommerfest der Freien Wähler 2018

6. Verschiedenes.

Interessierte Bürger sind recht herzlich willkommen.
Für gastronomische Betreuung ist gesorgt.


Uwe Bernhardt
Vorsitzender

>>> Download

17. Mai 2018 - Pressemitteilung

Die Stadtratsfraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch traf sich am 16.Mai 2018 im Delitzscher Freibad zum "Kommunalpolitischen Anbaden" der Freibadsaison 2018. Die Aktion war inspiriert durch eine Aussage des Oberbürgermeisters, Dr. Manfred Wilde, im Oktoberstadtrat 2017, der sinngemäß zu entnehmen war, dass er noch nie einen Freien Wähler im Delitzscher Freibad gesehen habe. Um diesbezüglich Abhilfe zu schaffen, wird Herrn Dr. Wilde zeitnah ein Foto des Anbadens mit der Anregung zur Verfügung gestellt, dass er es auf seinen Schreibtisch stellen möge, um das seinerseits gefühlte Wahrnehmungsdefizit zu beseitigen. Darüber hinaus soll die Aktion Ausdruck der Verbundenheit der FWG-Fraktion mit dieser traditionsreichen Delitzscher Freizeiteinrichtung sein. Solange in Delitzsch keine alternative Schwimmmöglichkeit unter freiem Himmel geschaffen wird, muss die Erhaltung des Badebetriebs im Freibad durch die Verwaltung sichergestellt werden.

Uwe Bernhardt
Fraktionsvorsitzender



>>> Download

13. April 2018 - Änderungsantrag der Fraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch zur DS Nr. 37-18

In Sachen Freibad gibt es eine erstaunliche Entwicklung. Wie aus dem Nichts stellt die LMBV plötzlich Sanierungsmittel für das Schwimmerbecken in Aussicht, basierend auf in Rede stehenden Reparaturbedarf infolge Grundwasseranstieg. Die Rathausspitze beabsichtigt die angebotenen Mittel allerdings anderweitig zu verwenden. Dagegen richtet sich der Änderungsantrag der Freien Wähler im Delitzscher Stadtrat. Solange es in Delitzsch keine alternative Bademöglichkeit gibt, ist sicherzustellen, dass das Delitzscher Freibad funktionstüchtig gehalten wird. Wir hoffen auf Unterstützung des Antrages im Delitzscher Stadtrat.

>>> Änderungsantrag der Fraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch zur DS Nr. 37-18

09. März 2018 - Einladung Mitgliederversammlung Donnerstag dem 22. März 2018

23. Februar 2018 -
Pressemitteilung - Freie Wähler begrüßen Initiative zur Gründung eines Jugendparlamentes für die Stadt Delitzsch

Die Stadtratsfraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch hat mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen, dass es nunmehr auch in der Stadt Delitzsch eine Initiative für die Einrichtung eines Jugendparlamentes gibt. Jugendparlamente sind in Sachsen und darüber hinaus mittlerweile keine Einzelerscheinung in Großstädten mehr, ganz im Gegenteil, sie sind inzwischen auch in kleineren Städten wie z.B. Borna oder Taucha auch fester Bestandteil kommunalpolitischer Teilhabe von Jugendlichen am öffentlichen Leben. In den letzten Monaten wurde auch in Delitzsch eine Diskussion um die Wahrnahme von Interessen der Delitzscher Kinder und Jugendlichen durch die Verwaltung und den Oberbürgermeister geführt. In diesem Zusammenhang wurden Defizite diesbezüglich thematisiert. Mit der Implementierung eines Jugendparlamentes hätten die Jugendlichen eine institutionalisierte Möglichkeit, um ihre Anliegen gegenüber der Verwaltungsspitze zu verlautbaren.
Die Stadtratsfraktion der Delitzscher Freien Wähler wird das Anliegen der Initiatoren im Stadtrat konstruktiv begleiten und unterstützen. Darüber hinaus sind diese zur nächsten Mitliederversammlung der Freien Wähler eingeladen worden, um ins Gespräch zu kommen.

Uwe Bernhardt
Fraktionsvorsitzender

Download

12. Februar 2018 - Einladung Mitgliederversammlung Donnerstag dem 15. Februar 2018

12. Januar 2018 - Beschluss über außerplanmäßige Auszahlungen

Beschluss über außerplanmäßige Auszahlungen zur schrittweisen Beauftragung von Planungsleistungen für die Errichtung einer touristischen Freizeiteinrichtung mit multifunktionalem Charakter einschl. eines Sportbades

>>> Änderungsantrag der Fraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch zur DS 180-17

>>> Beschluss

20. November 2017 - Einladung Mitgliederversammlung Freitag dem 08. Dezember 2017

30. Oktober 2017- Einladung Mitgliederversammlung Donnerstag dem 09. November 2017

27. Oktober 2017 - "Zur Diskussion der  Schwimmbadproblematik im Delitzscher Stadtrat".

- Änderungsantrag
Download

- Begründungsrede des Fraktionsvorsitzenden
Download

10. Oktober 2017 - Bürgerentscheid zum Erhalt des Freibades Delitzsch - Petition

Auf dem folgenden Link können Sie für die Petition abstimmen.
Link Petition >>>

14. September 2017 - Beschlussantrag der Fraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch zur Durchführung eines Bürgerentscheides

Beschlussantrag der Fraktion der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch

Der Stadtrat möge beschließen:

1. In der Stadt Delitzsch wird ein Bürgerentscheid zur Frage:  

„Soll das Delitzscher Freibad unbefristet durch die Stadt Delitzsch erhalten und weiter betrieben und für die Delitzscher Bürger und deren Gäste nutzbar sein?“


durchgeführt.


2. Die Verwaltung wird beauftragt, alle Vorbereitung zur Durchführung des Bürgerentscheides zu treffen.


Gemäß § 24 Absatz 1 Sächsische Gemeindeordnung (SächsGemO) können in Gemeindeangelegenheiten die Bürger an Stelle des Gemeinderats über eine zur Abstimmung gestellte Frage entscheiden (Bürgerentscheid), wenn ein Bürgerbegehren Erfolg hat oder der Gemeinderat mit einer Mehrheit von zwei Dritteln seiner Mitglieder die Durchführung eines Bürgerentscheides beschließt.

Die Frage der Erhaltung des Delitzscher Freibades als Freizeiteinrichtung wird in Delitzsch seit vielen Jahren diskutiert. Die Diskussion korrespondierte dabei stets mit dem Thema Bau eines Hallenbades in Delitzsch und/ oder touristische Nutzung des Werbeliner Sees als Freibadegelegenheit. Mit dem Entschluss des Oberbürgermeisters keine weiteren rechtlichen Schritte gegen die Umweltbehörde des Landratsamtes wegen der Unterschutzstellung des Areals am Werbeliner See seitens der Stadt Delitzsch in die Wege zu leiten, ist eine touristische Nutzung des Areals am Werbeliner See, insbesondere als Badegelegenheit für Delitzscher Bürger, auf absehbare Zeit ausgeschlossen. Die Seitens der Stadtverwaltung in Aussicht gestellte Kompensation dieses Wegfalls durch Errichtung einer Schwimmhalle mit einem Außenbecken für Nichtschwimmer und gleichzeitiger Schließung des Delitzscher Freibades ist nach Auffassung der Antragsteller nicht geeignet, die Bedürfnisse der Delitzscher Bevölkerung adäquat zu befriedigen. Delitzsch läuft somit Gefahr, zukünftig auf seinem Stadtgebiet keine Schwimmmöglichkeit unter freiem Himmel für seine Bürger vorzuhalten, ein Umstand, der umso absurder erscheint, da die Stadt von Seen umgeben ist.

Die Antragsteller verkennen nicht, dass die Notwendigkeit des Neubaus eines Lehrschwimmbeckens für die Stadt Delitzsch zwingend gegeben ist. Allerdings sollte dieser Aspekt nicht ausschließlich in Verquickung mit der Schließung des Delitzscher Freibades betrachtet werden, solange es Alternativkonzepte gibt. Neben einer umfassenden Sanierung der beiden vorhandenen Becken könnte bspw. auch das neu zu errichtende Lehrschwimmbecken auf dem Areal an der Elberitzmühle errichtet werden. Das Lehrschwimmbecken könnte dabei im Rahmen eines Ganzjahresbetriebes auch dem Gesundheitssport sowie für Vereinsaktivitäten zur Verfügung stehen. Dem „Rettungsschwimmernotstand“ muss durch Schaffung einer unbefristeten Stelle im Stellenplan der Stadt Delitzsch entgegengewirkt werden. Neben den Maßnahmen zum Erhalt des Freibades am jetzigen Standort sehen es die Antragsteller als erforderlich an, den ehemaligen Sportplatz an der Elberitzmühle infrastrukturell und touristisch zu erschließen. Neben der Schaffung von notwendigen Parkplätzen könnte hier ein Bolzplatz sowie ein Areal für andere sportliche oder Freizeitaktivitäten entstehen. Auch ein Wohnmobil-Stellplatz wäre denkbar Diese Aspekte sind insbesondere dann von Bedeutung, wenn die Förderung durch den Freistaat Sachsen allein für die Sanierung des Freibades nicht möglich ist, sondern an die Erstellung eines touristischen Gesamtkonzeptes für das Areal rund um den jetzigen Standort an der Elberitzmühle gebunden wäre. Der Erhalt des Delitzscher Freibades als Freizeit- und Sozialeinrichtung ist von erheblicher strategischer Bedeutung auch für kommende Generationen in unserer Stadt. Deshalb muss bei einer so gravierenden Entscheidung – wie der vorliegenden –  die generationsübergreifend in die Zukunft wirken wird, der Bevölkerung auch außerhalb regulärer Kommunalwahlen ein direktes Mitentscheidungsrecht eingeräumt werden.

Delitzsch, d. 14.September 2017

Uwe Bernhardt
Fraktionsvorsitzender FWG

Download

23. August 2017 - Einladung 28. September 2017

17. März 2017 - Beschlussantrag Lärmschutz am Oberen Bahnhof

17. März 2017 - Beschlussantrag Mitarbeiterparkplätze in der Delitzscher City

17. März 2017 - Pressemitteilung: Mitgliederzahl der Freien Wähler in Delitzsch seit 2009 verdreifacht

Die Zahl der Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft Delitzsch hat sich seit in den letzten sieben Jahren verdreifacht. Mit Stand 16.März 2017 zählen die Delitzscher Freien Wählern - nachdem heute ein weiteres Mitglied aufgenommen wurde -  37 Mitstreiter und Mitstreiterinnen und sind damit der mitgliederstärkste Ortsverband  im Gefüge der nordsächsischen Freien Wähler. Besonders erfreulich ist der hohe Anteil weiblicher Mitglieder. Er beträgt knapp 40 Prozent. Nach Aussage des Vorsitzenden, Uwe Bernhardt, im Rahmen der Mitgliederversammlung am heutigen Donnerstag sind die Delitzscher Freien Wähler inhaltlich dergestalt breit aufgestellt, dass alle kommunalpolitischen Kompetenzbereiche intern abgedeckt werden können. Besonderes Augenmerk soll auch zukünftig auf die Einbeziehung der Delitzscher Ortsteile in die städtische Entscheidungsfindung gelegt werden. Die Freie Wählergemeinschaft Delitzsch sieht sich somit bestens für die anstehenden Herausforderungen gerüstet.  Es ist beabsichtigt, der Delitzscher Bevölkerung im Vorfeld der nächsten Kommunalwahlen ein zukunftsweisendes Politikangebot zu unterbreiten. Dazu wird neben einem Kommunalwahlprogramm für die Kreistags- und Stadtratswahl auch die Aufstellung eines Kandidaten für die nächste Oberbürgermeisterwahl in Delitzsch zählen. Erste Schwerpunkte sollen im Rahmen der anstehenden Klausurtagung der Freien Wähler in Frydstejn (Böhmisches Paradies) diskutiert werden.

Weitere Informationen finden sich unter www.freie-waehler-delitzsch.de.

Uwe Bernhardt
Fraktionsvorsitzender

Download

01. März 2017 - Einladung 16. März 2017

24. Januar 2017- Einladung 09. Feburar 2017

         
   
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
         
 
 
 
 
     
  Archiv
Download
     
  Zuwendungen
     
     
     
     
 
  Freie Wählergemeinschaft Delitzsch e.V.
Markt 3
04509 Delitzsch
 
         
    Telefon:
Telefax:
E-Mail:
01 78 - 1 61 47 24
03 42 02 - 9 25 49
vorstand@freie-waehler-delitzsch.de
 
Startseite | Über uns | Aktuelles | Mandatsträger | Termine | Satzung | Download/Archiv | ARCHIV Pressemitteilung | ARCHIV Aktuelles | Zuwendungen |
Kontakt | Impressum | Mitglied werden