Neuausrichtung der Delitzscher Bäderlandschaft – zukunftsweisend und nachhaltig

Quelle: Leipziger Volkszeitung / Wolfgang Sens

So etwas hat es in Delitzsch wohl noch nie gegeben. Aus dem Stadtrat heraus wird eine Millioneninvestition auf den Weg gebracht, die die Lebensqualität in unserer Stadt signifikant verbessern wird. Nachdem in den letzten Jahren viel über Zukunft des Schwimmens in Delitzsch diskutiert wurde, gelang es mit dem gemeinsamen Antrag von Freien Wählern / BIM, CDU und dem Stadtrat der Grünen die Bedürfnislage der meisten Delitzscher voll und ganz zu befriedigen. In Delitzsch wird man gänzjährig schwimmen können und dies jahreszeitengerecht im Sommer draußen und ansonsten in einem modernen Hallenbad, das insbesondere auch den Anforderungen des Schulschwimmens gerecht wird.

Mit diesem Beschluss haben die Delitzscher Freien Wähler ein zentrales Wahlversprechen der letzten Stadtratswahl eingelöst. Das „Schwimmen unter freiem Himmel“ in der Delitzscher Elberitzmühle ist auch für die Zukunft gesichert, und dies, ohne dass auf eine neues Lehr- und Freizeitschwimmbecken unter einem Hallendach verzichtet werden muss.

Es ist zu begrüßen, dass der Stadtratsbeschluss zur Neugestaltung der Delitzscher Bäderlandschaft mit einer beeindruckenden Zweidrittelmehrheit gefasst wurde. Dies ist schon deshalb nicht selbstverständlich, weil insbesondere ein Delitzscher Kommunalpolitiker permanent versucht hat, die Bürger und Stadträte gegeneinander aufzubringen. Es ist ein Zeichen gefestigter demokratischer Strukturen in Delitzsch, dass sich weder die Mehrheit der Bürger noch die große Mehrheit der Stadträte durch Polemik, Fake-News und Schauspieldarbietungen im Rahmen der entscheidenden Stadtratssitzung am 27. Februar 2020 beeinflussen ließ.

Nun heißt es erst einmal: „Delitzsch freue Dich – Die Stadt wird ein Stück lebenswerter“

Uwe Bernhardt (Vorsitzender FWD)

Delitzscher Badlösung ist historischer Meilenstein

Mit ihrem gemeinsamen Beschlussantrag zur Neugestaltung der Delitzscher Bäderlandschaft setzen die Fraktionen der CDU und der Freien Wähler gemeinsam mit der BIM und den Grünen neue Maßstäbe in der Delitzscher Kommunalpolitik. Noch nie hat es einen Antrag aus dem Stadtrat heraus gegeben, der ein Investitionsvorhaben dieser Dimension zum Inhalt hatte. 

Jörg Bornack (Grüne), Uwe Bernhardt (Freie Wähler), Dirk Koltermann (links BI Menschenskinder), Mathias Plath (CDU), Angelika Stoye (CDU)

In den letzten Jahren wurde sehr viel kontrovers über die verschiedenen Hallenbadvarianten diskutiert. Nicht immer haben dabei die Delitzscher Stadträte eine gute Figur gemacht. Insbesondere vom Vorsitzenden der Delitzscher SPD wurden dabei den Bürgern unbezahlbare Versprechen gemacht.

In Verantwortung für unsere Stadt und die kommenden Generationen haben nunmehr die antragstellenden Fraktionen eine für alle akzeptable und bezahlbare Lösung präsentiert, die darüber hinaus noch mit dem Attribut nachhaltig versehen werden kann. Die vorgeschlagene Lösung ermöglicht den Delitzschern künftig ganzjähriges Schwimmen in der größten Stadt des Landkreises Nordsachsen.

Neben dem Erhalt des Freibads soll ein Neubau eines Hallenbades am gleichen Standort geplant werden. Es wird eine Schwimmhalle mit sechs Bahnen á 25 Metern geben, die sowohl den Bedürfnissen des Schulschwimmens als auch den Freizeitinteressen der Delitzscher Bevölkerung gerecht wird. Darüber hinaus wird durch Investitionen in einen neuen Spielplatz auch an die Bedürfnisse der Kleinsten gedacht. Die Antragsteller haben mit dem Beschlussantrag unter Beweis gestellt, dass Delitzscher Stadträte durchaus in der Lage sind, zukunftsweisende, nachhaltige und bezahlbare Kompromisslösungen auch bei komplexen Investitionsvorhaben zu finden.

Die Delitzscher Freien Wähler bedanken sich ausdrücklich bei den beteiligten Stadträten für das konstruktive Zusammenwirken zum Wohle unserer Stadt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen